Meine Definition von Fotografie


Meine Art der Fotografie ist alles andere als objektiv!

Von der Objektivität eines Motivs, aus seinem Ort und seiner Zeit gerissen, kann meiner Ansicht nach sowieso nur noch Utopie übrig bleiben.
Die (mentale, soziale, gesellschaftliche, räumliche) Umgebung, in der ein Bild betrachtet wird, verzerrt das Motiv unabhängig von seiner originalgetreuen fotografischen Abbildung.
Mit Bildgestaltung und Bildbearbeitung versuche ich dem subjektiv entgegenzuwirken.
Ich versuche einen Teil, der von mir während der Aufnahme empfundenen Realität,
in das Bild einfließen zu lassen.
Damit will ich auch fern der ursprünglichen Realität meine persönlichen Eindrücke wiedergeben.
Im Vordergrund steht für mich nicht nur das eigentliche Motiv, sondern auch der Ausdruck meiner subjektiven Vorstellung der Realität.

Albinus Großjohann

Not yet rated

No Comments

Closed for comments.


Subscribe to comments RSS Feed